BBM Gerber Technologie GmbH

Forschung & Entwicklung

Eigene Prüfstände

Die ständige Verfügbarkeit von hausinternen Mess- und Prüfanlagen ermöglicht uns die Durchführung von intensiven Forschungsprojekten in den Bereichen der Schalldämpfertechnik und der Filtration. Unser DIN EN ISO 7235 konformer Schalldämpferprüfstand mit einer Länge von über 14 m sowie unsere Filtertestanlage gemäß den Standards der Arabian-American Oil Company (ARAMCO) ermöglichen die Entwicklung ausgereifter und kostenoptimierter Produkte.

So entstehen u. a. fortschrittliche Filterpatronen für Ansaugsysteme auch unter akustischen Gesichtspunkten. Neuartige Schalldämpferkonzepte können allgemein evaluiert und ihre theoretischen Berechnungsmethoden empirisch validiert werden.

Eigene Softwareentwicklung

Die effektive Nutzung komplexer Berechnungsmethoden kombiniert mit verlässlichen, praktischen Messungen und langjähriger Erfahrung erfordert den Einsatz leistungsstarker Softwaretools. Unsere eigens entwickelte  Software versetzt uns in die Lage, die akustischen Eigenschaften unserer Produkte zeitsparend und präzise vorherzusagen. Unter Berücksichtigung einschlägiger Normen und Richtlinien werden Berechnungen von schallreduzierenden Maßnahmen sowie Schallabstrahlung und Schallausbreitung in einem einzigen Tool zusammengefasst.

Beispiele verfügbarer Messtechnik

  • Ermittlung der Einfügungsdämpfung von Schalldämpfern gemäß DIN EN ISO 7235
  • Schallpegelbestimmung aus Intensitätsmessungen nach DIN EN ISO 9614
  • Emissions-Schalldruckpegelbestimmung aus Schallintensitätsmessungen nach DIN EN ISO 11205
  • Schallleistung aus Schalldruckmessungen nach DIN EN ISO 3744 / 3745 /3746 bzw. DIN 45635
  • Schallleistungspegelbestimmung aus Schwingungsmessungen nach ISO/TS 7849
  • Immissionspegelmessungen z. B. nach DIN EN ISO 9612
  • Immissionspegelprognosen nach DIN EN ISO 9613-2
  • Strömungswiderstand gemäß DIN EN 29053
  • Messung lufttechnischer Anlagen nach DIN 12599
  • Systemeignungsprüfungen von Patronenfiltern auf Grundlage der ARAMCO-Prüfvorschrift 32‑SAMSS‑008 (Sandsturmbedingungen)

Weitere Seiten